Klinker Schlämmen Fassade

Fugensanierung im Schlämmverfahren- Klinker schlämmen

Fassade schlämmen
Um sich für das Schlämmen von Klinker bei einer Fugensanierung zu entscheiden gilt es zunächst wesentliche Faktoren zu bedenken.
Das Schlämmen sollte nur bei glatten Klinkern angwendet werden und die Fugentiefe sollte hierfür statt 1,5cm nur 2mm bis 10mm betragen.
Klinker schlämmen wird gerne dort angewendet wo die Klinker Abplatzungen und Risse aufweisen,sprich alte und historische Gebäude.
Das Verfahren wird auch gerne bei Riemchen angewendet und vor allem freistehende Mauerwerke und wetterlastigen Mauerwerken.
HIntergrund ist das das Schlämmen eine andere Nennfestigkeit erzielt als Fugenmörtel der erdfeucht,plastisch eingefugt wird.
Im Unterschied heißt dies, dass Fugenmörtel eine Nennfestigkeit zwischen 5-10 N/mm² erreicht,während das Schlämmen einer Fassade auf ca. 20N/mm² kommt.
Auch die Arbeitsweise und Materialkosten ist ein ganz anderer als bei einer herkömmlichen Neuververfugung.

Fassade schlämmen Fugenentfernung schlämmen Reinigung 

klinker schlämmen-fertig

Wie funktionert Klinker schlämmen?

Nachdem das Mauerwerk auf Fugentiefe kontrolliert wurde und einen einheitlich relativen Trockenheitsgrad aufweist.wird oben angefangen.
Vorab ist eine Vorimprägnierung vorzunehmen,so dass die Fuge deer Schlämme das Wasser nicht zu schnell entzieht und die Klinker die dann abweisend sind wesentlich leichter abzuwaschen sind.Die Mischung wird mit einem Rührer zubereitet und die Mischung ist nach Rezept anzurühren.
Wichtig ist alles abzudecken wo die Schlämme im Laufe der Arbeiten drauf fallen könnte.
Sobald alles vorbereitet ist wird die homogene Schlämme zunächst mit einer Gummitraufel aufgezogen.
Die Menge der Fläche sollte so abgewogen werden dass man mit den nachfolgenden Arbeitsgängen hinterherkommt ohne dass Schlämme zu weit antrocknet.
Im Nachgang wird die geschlämmte Fläche mit einem Egalisierungsbrett bearbeitet,sodass alle Poren verschlossen sind
Wenn die Klinker Schlämme eingebracht ist und erkennbar ist das der Erstarrungsprozess beginnt,wird die Fläche ca 3 Mal mit einem Schwammbrett bearbeitet sodass der Klinker im besten Falle keine Schlieren mehr aufweist und sauber ist.
Die Flächen müssen bis zur vollständigen Aushärtung vor Schlagregen geschützt sein und die Schlämme sollte nicht bei 30 Grad verarbeitet werden,da diese dann so schnell anzieht und beginnt zu trocknen,dass auch die Schlämme verdursten könnte und die gewollte Festigkeit nicht mehr erreicht werden kann.
Auch bei Frost darf diese nicht verarbeitet werden.
Ist die Fassade dann eingeschlämmt und abgewaschen wird diese eine Zeit lang stehen gelassen um die Endfestigkeit zu erreichen-
Danach kann man die Fassade nochmals abwaschen und nach der Durchtrocknung die Fassade nachhydrophobieren.Klinkerreinigung-Imprägnierung.